| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK mit Mutmacher für die Saison

Niederrhein. Vierlinden dank der Koncic-Zwillinge auf Platz eins. SV Spellen früh raus.

Almir Duric war nicht dabei, als die Hoffnung der DJK Vierlinden wuchs, jetzt wieder eine starke Saison in der Fußball-Bezirksliga zu spielen. Der neue Coach war im Urlaub und wurde von den engagierten Trainern Tihomir Borojevic und Ermin Besic vertreten. Borojevic nahm bewusst nicht das Wort "Überraschung" in den Mund, als er über die anstehende Spielzeit sprach. "Das ist einfach ein tolles Team, das zusammen viel erreichen kann", sagte er. "Nicht nur individuell." Eine Einschätzung, die Besic eins-zu-eins teilt.

Das zeigte sich beim jüngsten 4:1-Finalsieg beim Vorbereitungsturnier von Meiderich 06/95 - in 40 Minuten gegen den Landesliga-Neuling Viktoria Buchholz. Es zeigte sich aber auch: Die Walsumer Mannschaft ist einfach eine andere, wenn die beiden Zwillinge Benjamin und Nikola Koncic auf dem Spielfeld stehen. Sie fehlten der DJK in der Rückrunde wegen einer mehrmonatigen Sperre und prompt lief es vor allem im offensiven Bereich nicht mehr so gut wie zuvor.

Im Finale hatten die favorisierten Buchholzer deutlich mehr Ballbesitz, bestimmte weitgehend das Spiel. Aber die Viktoria nutzte die Chancen nicht, um aus der Überlegenheit Zählbares zu machen. Als in der Sommerhitze die Kräfte der Viktoria schwanden, schlugen stattdessen die Zwillinge der DJK zu. Sie drückten dem Finale eindeutig ihren Stempel auf. 35. Minute: Niko flankt von der rechten Seite, Benno trifft. 38. Minute: Niko flankt von der linken Seite, Benno trifft. 40. Minute: Niko spielt den Ball steil durch die Mitte, Benno trifft. Kein Wunder, dass Benjamin Koncic letztlich auch Torschützenkönig des Turniers wurde.

Er hatte bereits in der Gruppenphase beim 2:0 gegen den SV Spellen einmal getroffen. Den zweiten Treffer steuerte sein Bruder Niko bei. Außerdem setzte sich die DJK in der Vorrunde 1:0 gegen Gastgeber Meiderich 06/95 durch. Der Schütze des entscheidenden Treffers war Besir Muqa. Die Spellener unterlagen derweil auch ihre zweite Begegnung in der Gruppe gegen Meiderich 0:1. Damit war das Turnier für den von Thomas Ridder trainierten SV Spellen, der nach dem Abstieg in der vergangenen Saison jetzt wieder in der Kreisliga A beheimatet ist, beendet.

(the)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK mit Mutmacher für die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.