| 00.00 Uhr

Dinslaken
Workshop zur Dinslakener Bildungslandschaft

Dinslaken. Der Weg der Stadt zu einer kommunalen Bildungslandschaft ist gewissermaßen mit Workshops gepflastert. Dabei geht es insbesondere für junge Menschen um den Übergang von der Schule in den Beruf. Gefragt sind alle, die im System Jugendhilfe, in Schulen und in der Wirtschaft Hilfestellung geben können. Damit ist die Zielgruppe umrissen, die bei einem weiteren Workshop der Stadt angesprochen wurde. Nachdem in einem ersten Workshop örtliche Schulen ihre Angebote zur Berufsorientierung dargestellt und ausführlich mit Vertretern der Jugendhilfe und der Bundesagentur für Arbeit diskutiert hatten, ging es jetzt um die Frage, welche Angebote beim Übergang zwischen Schule und Beruf freie Träger der Jugendhilfe in dieser Stadt anbieten. Die Industrie- und Handelskam-mer Niederrhein mit Sitz in Duisburg stellte bei der Veranstaltung das sogenannte "Duisburger Schulmodell" vor, das Schülern, ausgehend von ihren individuellen Stärken und Interessen, Hilfe bei der Berufsorientierung bietet und zudem Kontakte in die Wirtschaft ermöglicht.

Kontakt: Maik Runberger, Sozial- und Jugendhilfeplanung, Telefon 02064 66428, E-Mail: Maik.runberger @dinslaken.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Workshop zur Dinslakener Bildungslandschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.