| 00.00 Uhr

Haan
Ausstellung in Pumpstation zeigt Fotografien auf Glas

Haan: Ausstellung in Pumpstation zeigt Fotografien auf Glas
Die Ausstellung öffnet am 14. September. FOTO: Christa von Seckendorff
Haan. Nach dem historischen Kollodium-Nassplatten-Verfahren, das 1851 als preiswertere Alternative zu den teuren Daguerrotypien entwickelt wurde, erstellt das so genannte "Ambroteam" um Martin Treml, Thomas Stelzmann und Stephan Lode so genannte Ambrotypien - Fotografien aus Glas.

Gebaut wurde dazu eigens in Wuppertal eine begehbare Kamera. Diese Technik verleiht den Bildern eine ganz eigene Atmosphäre. Die Ambrotypien sind Unikate und gehören mit bis zu 100 mal 70 Zentimetern Größe zu den größten zeitgenössischen Exemplaren in ganz Europa. Zu sehen sind sie vom 14. September bis 14. Oktober in der Alten Pumpstation, deren Team schon jetzt auf diese außergewöhnliche Ausstellung hinweist.

Zusätzlich sind in der Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel "Ambrotypie und Druckgrafik, Kondensat und Komposition" große Druckgrafiken der Düsseldorfer Künstlerin Crista von Seckendorff zu sehen.

 

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Ausstellung in Pumpstation zeigt Fotografien auf Glas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.