| 00.00 Uhr

Haan
Bücherei verärgert über "Sprittis"

Haan. Auf Facebook spricht Büchereileiter Roman Reinders die Übeltäter direkt an: "Liebe Sprittis, na, habt ihr nett gefeiert? Mmh, mit lecker Wodka und Hühnerfrikkos! Warum wir den resultierenden Abfall regelmäßig im Rosenbeet finden müssen, bleibt uns allerdings schleierhaft. Bleibt weg! Grußlos, eure Stadtbücherei Haan."

Der RP erzählt der Bibliothekar, dass es immer wieder vorkommt, dass Unbekannte ihren Müll vor der Stadtbücherei Haan entsorgen: "Bei uns vor der Tür ist ein kreisförmiges Rosenbeet, das einen Gedenkstein einfasst. Da haben wir jetzt die Wodkaflasche und die Hühnerfrikadellen gefunden. Ich finde das empörend."

Reinders vermutet, dass das freie WLAN-Netz rund um die Bücherei abends und an Wochenenden Smartphone- und Tabletnutzer anzieht. "Die bringen sich dann was zu essen und zu trinken mit." Da habe er erst einmal nichts gegen. Ihn ärgert, dass die Leute ihren Müll einfach fallen lassen, obwohl es genug Mülleimer in unmittelbarer Nähe gibt: "Das kommt so regelmäßig vor, dass wir vom Gebäudemanagement bereits Greifer bekommen haben, damit wir den Müll entfernen können, ohne uns selbst noch schmutzig zu machen."

Deswegen habe er jetzt zum wiederholten Mal auf Facebook seinen Unmut kundgetan. Die Reaktionen: "Es haben vier Nutzer ihr Mitgefühl bekundet." Einer davon, die "Mediothek Diepholz, schreibt: "Ja, kennen wir auch. Wir sitzen mitten im Schulzentrum und man könnte von Mülleimer zu Mülleimer Bälle werfen spielen, aber diese mit Müll zu treffen, scheint sehr vielen unmöglich."

Die Verursacher des Haaner Mülls haben sich "natürlich nicht bei uns gemeldet", sagt Reinders. Jetzt überlegt er, sich an die Polizei oder das Ordnungsamt zu wenden und um Hilfe zu bitten.

(ilpl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Bücherei verärgert über "Sprittis"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.