| 00.00 Uhr

Haan
Eröffnet: Woolworth zieht die Haaner an

Haan: Eröffnet: Woolworth zieht die Haaner an
Blick in die Haaner Filiale von Woolworth - gestern eröffnete das Warenhaus am Windhövel. Eröffnungsmanager Matthias Otto und Bezirksleiterin Elif Kurt unterstützten das 15-köpfige Verkaufsteam. FOTO: Olaf Staschik
Haan. Gestern startete das Warenhaus am Windhövel seinen Geschäftsbetrieb. Viele Kunden kamen und äußerten sich positiv. Von Alexandra Rüttgen

Die Stimme von Dirk Houben ist schon von weitem zu hören. "Gute Ware, kleine Preise, es gibt nichts besseres - schön, dass Sie da sind", spricht er gut gelaunt in sein Mikrofon. "Ich kann neun Stunden lang durchreden", sagt der Event-Moderator lachend, als er mal eine kurze Pause macht.

Die Warenhaus-Kette Woolworth feierte gestern von 9 bis 19 Uhr die Eröffnung ihres Standortes am Windhövel in Haan. Nach schleppendem Start am Morgen strömten dann doch viele Kunden in das Ladenlokal, in dem zuvor Strauss Innovation ansässig war. Der Zuspruch war groß. Zeitweise wurden die Kunden an vier Kassen bedient.

Nadine Tappert hat sich ihren Einkaufskorb bereits vollgeladen. "Ich mag die Vielseitigkeit hier. Von allem ist etwas da", erzählt sie. T-Shirts und Deko-Artikel kaufe sie bevorzugt bei Woolworth. "Bisher musste ich das immer bei meiner Mutter in Frankfurt tun", erzählt sie. Auch Helga Schönen zeigt sich angetan: "Ich finde, dass das hier ein gutes Sortiment ist. Ich bin begeistert." Sie ist auf der Suche nach Reißverschlüssen und Nähseide, "und ich bin froh, dass es hier in Haan wieder so etwas gibt", sagt sie.

Wer sich in dem Ladenlokal gründlich umschauen wollte, musste Zeit mitbringen. Mit 1450 Quadratmetern Verkaufsfläche handelt es sich um ein großes Haus der Woolworth-Kette, in dem das gesamte Sortiment angeboten wird. Darunter sind viele Waren für den täglichen Bedarf - wie beispielsweise Kochutensilien oder Nähartikel, Textilien, Deko- und Drogerieware. Vom Hundespielzeug bis zum Baby-Strampler, von der Schultüte bis zum Fahrradschloss, vom Malerpinsel bis zum Badewannen-Entchen - 6500 Artikel sind es insgesamt, berichtet Neueröffnungs-Manager Matthias Otto. Saisonware ergänze das Angebot. Aktuell sind es Bademoden. Im Winter werden es Mützen, Handschuhe und Christbaumkugeln sein.

"Die Fläche in Haan passt genau in unser Konzept", hatte Sprecherin Diana Peisert Mitte April erklärt, als Woolworth seine Ansiedlungspläne in Haan bekanntgab. Die zentrale Lage an der Hauptverkehrsstraße in Haan sei ein wichtiges Argument für die Entscheidung gewesen, so Peisert. Bislang betrieb Woolworth neben drei Kaufhäusern in Wuppertal mittlere Filialen in Solingen, Velbert, Heiligenhaus und Monheim. Das Unternehmen mit derzeit bundesweit rund 300 Filialen expandiert jedoch weiter und sucht nach Flächen zwischen 1000 und 2000 Quadratmetern. Der Standort Haan soll eine Lücke im Filialnetz schließen.

Auch einige Männer mischten sich gestern unter das ansonsten eher weibliche Publikum. "Größere Sachen wie Elektrogeräte würde ich hier nicht kaufen. Aber hier kriegt man auch Kleinigkeiten wie Schulhefte. Das habe ich vermisst. Dafür musste ich sonst immer nach Düsseldorf fahren", sagt Valerius Bergmann.

Bernd Buddrat wirkt hingegen nachdenklich. Es freue ihn, dass der Standort wieder belebt sei, erzählt er: "Für Haan ist das gut." Doch "Strauss war schon besser" - das Sortiment sei hochwertiger gewesen. Und so fragten andere auch kritisch: "Ist das wirklich der richtige Laden für unser Haan?"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Eröffnet: Woolworth zieht die Haaner an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.