| 07.26 Uhr

Haan
87-jähriges Unfallopfer im Krankenhaus gestorben

Mettmann. Am 17. Januar kam es in Haan zu einem einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Fußgängern. Eins der Unfallopfer, ein 87-jähriger Mann, ist nun an den Folgen seiner Verletzungen gestorben.

Nach  Mitteilung der behandelnden Ärzte der Uni-Kliniken in Düsseldorf, in welche der 87-jährige schwerverletzte Haaner zwischenzeitlich verlegt worden war, ist der Patient an den Folgen seiner schweren Kopfverletzung verstorben.

Am Sonntag gegen 17 Uhr überschritten zwei Fußgänger die Fahrbahn der Kaiserstraße in Haan. Zum gleichen Zeitpunkt bog ein 24-Jähriger von der Kampstraße kommend nach links auf die Kaiserstraße ab. Bei Grünlicht fuhr er an und erfasste die 59-jährige weibliche Fußgängerin und den nun verstorbenen Fußgänger.

Der aus Haan stammende Mann blieb zur stationären Behandlung im Krankenhaus Haan, während die ebenfalls aus Haan stammende Fußgängerin ambulant behandelt wurde.

(csr)