| 00.00 Uhr

Haan
Kleiderkammer zieht erneut um

Haan. Das Quartier ist im früheren Lebensmittelladen am Nachbarsberg gefunden.

Der Herbst wird turbulent für die Haaner Kleiderkammer. Denn erneut steht ein Umzug an. "Die Räumlichkeiten in der Steinkulle 3 wurden uns gekündigt", berichtet Brigitte Hausdorf vom Leitungsteam. Allerdings ist ein neues Quartier bereits gefunden: Ab November arbeitet die Kleiderkammer am Nachbarsberg, im früheren Lebensmittelladen Friedrich-Ebert-Straße 111-117. Bis dahin läuft der Betrieb in der Steinkulle 3 jedoch normal weiter. Bis zum 21. September wird Sommerkleidung besonders günstig abgegeben, damit Platz geschaffen wird auf Kleiderständern und Regalen für Herbst- und Winterbekleidung.

"Sie können uns helfen, indem Sie bereits jetzt Winterjacken, warme Pullover, Sweat-Shirts, Winterschuhe und alles Warme, das sie nicht mehr benötigen, aussortieren und zu uns bringen", appelliert die Kleiderkammer an potenzielle Spender. Kinderfahrräder werden immer noch stark nachgefragt. Und jederzeit gern werden Drogerieartikel, etwa Shampoo, Duschgel, Seife (bitte nur nicht angebrochene Packungen) angenommen. Um die laufenden Kosten und die erhöhten Aufwendungen für den Umzug zu decken, ist die Initiative auf Geldspenden angewiesen.

Wer einen finanziellen Beitrag leisten möchte, nutze das Spendenkonto SKFM, Stichwort "Kleiderkammer" bei der Stadt-Sparkasse. Die Spendenannahme (großes Rolltor) in der Steinkulle 3 ist geöffnet montags von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 19.30 bis 20.30 Uhr, dienstags und donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr und von 15.30 bis 17.30 Uhr.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Kleiderkammer zieht erneut um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.