| 10.28 Uhr

Haan
Männer rauben Kindern ihren Döner

Haan. Drei Männer haben am Mittwoch,  27. Juli, gegen 16.20 Uhr zwei Kindern ihre Dönertaschen gestohlen. Das berichtet die Polizei. Von Alexandra Rüttgen

Der Vorfall ereignete sich in einem Tunnel in Haan, der die Kölner Straße mit der Straße Steinkulle verbindet. Kurz zuvor hatten die beiden Jungen das Essen in einem Imbiss gekauft und trugen es in einer Plastiktüte am Arm. In dem Tunnel trafen die Schüler dann auf das Trio, das ihnen mit zwei Hunden entgegenkam.

Einer der Männer sprach den 13-Jährigen an und erklärte ihm, dass er ihm jetzt den Döner wegnehmen würde. Gleichzeitig riss der Unbekannte dem Jungen die Plastiktüte mit dem Essen aus der Hand. Anschließend entfernte sich das Trio mit der Beute in Richtung Kölner Straße. Aus Furcht vor den körperlich deutlich überlegenen Männern ließen die beiden Jungen das Geschehen zu, gingen nach Hause und informierten von dort die Polizei.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Mann ist zirka 23 Jahre alt, hat eine Glatze mit "Haarresten" am Rand des Kopfes und ein ungepflegtes Erscheinungsbild. Er trug ein "buntes" T-Shirt und führte einen schwarz-weißen kleinen Hund an der Leine. Der zweite Mann ist zirka 23 Jahre alt, hat dunkle kurze Haare und trug ein blaues T-Shirt. Der dritte Mann führte ebenfalls einen Hund mit sich; eine nähere Personenbeschreibung liegt nicht vor.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Wache in Haan unter Telefon 02129  9328-6380, jederzeit entgegen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Männer rauben Kindern ihren Döner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.