| 00.00 Uhr

Haan
Realschüler erringt zweiten Platz bei "Jugend forscht"

Haan: Realschüler erringt zweiten Platz bei "Jugend forscht"
Jonas Lütz mit Bogensport-Zielscheibe und Kamera. FOTO: Tinter
Haan. Mit Pfeil und Bogen umgehen kann Jonas Lütz, Schüler der zehnten Klasse der Emil-Barth-Realschule in Haan. Der Bogensport brachte ihm jetzt den zweiten Platz beim renommierten Wettbewerb "Jugend forscht" ein. Von Jonah Walter

Ein Erfolg für Jonas, aber auch für die Schule: Jonas ist der erste Teilnehmer der Schule seit 50 Jahren.

"Kamerasystem zur Auswertung eines Trefferbildes im Bogensport" lautet der Titel des Wettbewerbsbeitrags. Eine hochauflösende Kamera schießt ein Bild von der Zielscheibe kurz vor Auftreffen des Pfeils, und eines direkt danach. Ein Computer vergleicht beide Bilder und entfernt die gleichen Bildanteile: Dadurch bleibt der Pfeil auf einer weißen Fläche übrig. Dadurch lässt sich erkennen, wie weit entfernt vom Zentrum der Pfeil eingeschlagen hat.

Wie kam Jonas Lütz auf die Forschungsidee: Im praktischen Bogensport nimmt die Treffererfassung viel Zeit in Anspruch. Eine einfache Technik könnte Turniere beschleunigen und den Sport noch attraktiver machen. Die Idee überzeuge die Wettbewerbs-Jury, die dem Haaner den zweiten Platz zusprach. Er erhielt den Sonderpreis der Industrie- und Handelskammer. Das für die Auswertung erforderliche Programm besitzt Jonas Lütz noch nicht - das Fraunhofer Institut wollte sein Kameraprogramm für die Versuche nicht zur Verfügung stellen.

Ein halbes Jahr lang arbeitete der Realschüler fast jeden Tag an seinem Projekt, um es so einsatzfähig wie möglich zu gestalten. Da durfte der Technikunterricht auch mal zur Arbeit am Kameraprojekt genutzt werden, räumt sein Techniklehrer und Unterstützer, Mathias Wunderlich, schmunzelnd ein.

Auf eine kurz- bis mittelfristige Einbindung seiner Erfindung in den professionellen Bogensport glaubt Jonas nicht: "Rechner, die leistungsfähig genug sind, um solch hochauflösende Bilder zu verarbeiten und gleichzeitig kein Vermögen kosten, gibt es leider noch nicht. Doch er gibt die Hoffnung nicht auf: "Vielleicht sehen wir die Technik - verfeinert und professionalisiert - eines Tages bei Olympia."

Nach dem Realschulabschluss will Jonas das technische Gymnasium in Solingen besuchen und strebt dort sein Abitur in Maschinenbautechnik an. Vielleicht wird er dann sein Projekt zu Ende bringen und das Kamerasystem endlich wettbewerbsfähig machen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Realschüler erringt zweiten Platz bei "Jugend forscht"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.