| 00.00 Uhr

Hünxe
Die Honigkirmes lockt wieder ins Dorf

Hünxe. Am Samstag wird der traditionelle Rummel mit drei Böllerschüssen und dem Fassanstich des Bürgermeisters eröffnet.

Der Herbst färbt die Bäume bunt, und bunt ist auch wieder das Programm der Hünxer Kirmes. Was irgendwann in früheren Jahren als kleiner Honigmarkt der umliegenden Bauern und Imker zur Erntedankzeit begann, hat sich im Laufe der Zeit zu einem weit über die Grenzen von Hünxe hinaus bekannten und beliebten Volksfest entwickelt. Und wenn dann am Samstag, 15. Oktober, drei Böllerschüsse über Hünxe erschallen und der Bürgermeister um 15 Uhr ein Fass Freibier angeschlagen hat, wissen die Bürger: Es ist wieder soweit - in Hünxe ist Honigkirmes.

Nach den Böllern erklingen melodischere Töne - die des Drevenacker Jugendblasorchesters, das zusammen mit dem Drevenacker Tambourcorps zur Eröffnung aufspielt. Damit ist dann der Start frei für drei Tage Kirmestrubel in Hünxe-Dorf. Aber nicht nur die Hünxer wissen, dass jetzt Kirmes ist. Viele Auswärtige, die sich mit Hünxe verbunden fühlen, kommen ins Dorf und treffen sich dort mit Verwandten und Bekannten, um gemeinsam den Kirmestrubel in dörflichem Flair zu erleben.

Nach der Kirmeseröffnung haben die Kinder 15 Minuten freie Fahrt auf allen Fahrgeschäften. Außerdem hat der Heimatverein an alle Kinder in den Schulen und Kindergärten in Hünxe, Drevenack und Bruckhausen Kirmesprogramme verteilt, die zu einer Freifahrt berechtigen. Auf der Dorstener Straße, dem Rathausvorplatz und dem Marktplatz warten auf die Besucher die vielen Stände der Kirmesschausteller, Imbissbuden und auch wieder die Hünxer Vereine, wie der Imkerverein mit seinem traditionellen Honigstand und seinen vielfältigen Produkten aus Honig und natürlich auch wieder mit seinem "Bärenfang", die Frauen der Siedlergemeinschaft Hünxe mit ihren Waffeln, die Junggesellen mit dem "Hau den Luckas" und selbst "Aufgesetztem", der STV Hünxe mit Kuchen, Olli-Kückskes und Schnittchen mit selbst gebackenem Brot, der Angelsportverein mit leckerem Fisch und natürlich die Sportschützen in ihrem Weinstand mit Pfälzer Weinen, Federweißem und Zwiebelkuchen.

Ab 17 Uhr werden die Kirmesbesucher dann von der Band "Back to Roud's" und den Musikern des bekannten Blasorchesters aus Holland "Freunde Echo" - in diesem Jahr zum 25. Mal in Hünxe - unterhalten. Im Gasthaus Nuyken ist ab 22.30 Uhr "Partynacht" angesagt.

Am Sonntag beginnt der Kirmestrubel mit dem traditionellen Frühschoppen ab 12 Uhr, zu dem das Drevenacker Jugendblasorchester ein Platzkonzert bietet. Ab 13.30 Uhr spielt wieder das Blasorchester "Freunde Echo" und ab 16 Uhr sorgen die "Ruhrpottsteirer" mit fetziger Musik für entsprechende Stimmung am Bierstand von Gerd Goch. Ebenso spielt die "Achim-Frank-Band" vor dem Rathaus an Bengels Ausschank.

Den dritten Tag der Honigkirmes läutet ab 13.30 Uhr eine 30-Minuten-Phase mit Freifahrt für alle Kinder ein. Viele Unternehmen und Geschäfte im Dorf haben an diesem Nachmittag geschlossen und ziehen mit ihren Mitarbeitern über die Kirmes. Ab 19 Uhr spielen die "Melodie-Dancing-Band" und die "Cool Creedence Rock Band".

Wenn um 21Uhr über dem Lindendorf ein Riesenfeuerwerk zu sehen ist, klingt die Kirmes allmählich aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Die Honigkirmes lockt wieder ins Dorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.