| 11.21 Uhr

Hünxe
Bürgermeisterkandidat zu Besuch bei Fahrzeug-Hersteller

Hünxe: Michael Helmich zu Besuch bei Fahrzeug-Hersteller Kroll
Bürgermeisterkandidat Michael Helmich und Vertreter der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Hünxer CDU besuchten das Unternehmen.
Hünxe. Ein neu angesiedeltes hochmodernes Unternehmen der Umwelttechnologie, die Firma Kroll, besuchte CDU-Bürgermeisterkandidat Michael Helmich zusammen mit der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Hünxer CDU in Bucholtwelmen.

An diesem Standort werden demnächst insgesamt 135 Mitarbeiter damit beschäftigt sein, Spezialfahrzeugaufbauten für die Kanalwartungen zu erstellen. Diese Qualitätsprodukte "Made in Germany" sind weltweit gefragt und werden in alle Herren Länder exportiert. Bei einer Bilanzsumme von zwölf Millionen Euro und einem Jahresumsatz von 30 Millionen bietet dieses Unternehmen eine enorme Fertigungstiefe.

Positiv äußerten sich die Führungskräfte über das schnelle Genehmigungsverfahren des Kreises Wesel von acht Wochen sowie über die sehr gute Begleitung der Gemeindeverwaltung Hünxe bei der Projektentwicklung. Für die Besucher nicht ganz überraschend war die Klage über die schleppende Realisierung einer ausreichenden Internetverbindung, die nun jedoch endlich erfolgreich umgesetzt werden konnte.

Dieses lang bekannte Problem will Michael Helmich, so versicherte er, als Bürgermeister nun beherzt angehen. Ein weiteres Problem aus Sicht der Firmenvertreter stellt das ungeordnete Abstellen aller möglichen Fahrzeuge im öffentlichen Raum dar, welches den Zugang zum Firmengelände behindere. Hier versprach Michael Helmich, im Rahmen einer Neuordnung des kommunalen Ordnungsrechtes Abhilfe zu schaffen.

Sehr erfreulich ist aus Sicht der Besucher, dass ein derart gut positioniertes Unternehmen mit einer hervorragenden Marktstellung und einem guten Ertragspotential die Gemeinde Hünxe als Standort gewählt hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hünxe: Michael Helmich zu Besuch bei Fahrzeug-Hersteller Kroll


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.