| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
350 Zumba-Tänzer schwitzen für den guten Zweck

Kamp-Lintfort. Mehr als 350 Sportler stellten sich der Herausforderung: Auf Einladung des Tanzzentrums Niederrhein in Kamp-Lintfort und der beiden Zumba-Instruktorinnen Petra Schädel und Katharina Ramadan traten sie zum Zumbathon an, um Geld für die DKMS zu sammeln. Am Ende war ein Spendenbeitrag in Höhe von 4500 Euro zusammen gekommen.

Monika Ebling, bis zu ihrem Ruhestand Leiterin des Amts für Bildung, Sport und Jugend, begrüßte die Teilnehmer im Namen der Stadt Kamp-Lintfort und gab mit Hans Schwerdtfeger, Sportwart des Tanzzentrums, den Startschuss zur Drei-Stunden-Party. Die Zumba-Kids im Alter von vier bis 14 Jahren zeigten, dass man schon in jungen Jahren Spaß an Bewegung zu Musik haben kann. Die Eltern und die großen Zumbatänzer waren begeistert von den jungen Tänzern.

Danach hieß es: Tanzen und Schwitzen für den guten Zweck. Die Instruktoren feuerten die Teilnehmer mit ihren Choreographien zu fetziger Musik zu Höchstleistungen an. Immer wieder griff man zur Wasserflasche oder zum gesponserten Obst oder Müsli-Riegel. Die Deutsche Bank, Aktiv Sport Moers und die KFZ-Sachverständige Nadine Janßen unterstützten die Benefizveranstaltung mit Geldspenden.

Mit dem Betrag von 4500 Euro wird die Deutsche Knochenmarkspenderdatei unterstützt. Im Tanzzentrum kann man aber nicht nur Zumba tanzen. Seniorentanz, Standard- und Lateintänze, Dicofox oder Tanzen ohne Partner werden ebenso angeboten. Infos gibt es unter info@tanzzentrum-niederrhein oder Hans Schwerdtfeger, Telefon 02804 219461.

(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: 350 Zumba-Tänzer schwitzen für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.