| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Anlaufstelle für Senioren ist eröffnet

Kamp-Lintfort. Das Ladenlokal an der Ferdinantenstraße 17 ist eingerichtet, die Vorbereitungen abgeschlossen und die 15 ehrenamtlichen Mitarbeiter haben ihr Amt übernommen. Im Stadtteil Geisbruch hat die Stadt Kamp-Lintfort eine Anlaufstelle für Senioren eröffnet. Die Angebote sind vielfältig: schnelle und unbürokratische Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen, Vermittlung von hauswirtschaftlichen und pflegerischen Dienstleistungen bis hin zu Informationen über Sport- und Freizeitangeboten für ältere Menschen.

Ein Team aus qualifizierten Ehrenamtlichen steht den Senioren, ihren Angehörigen, Freunden oder auch Nachbarn und Vermietern mit Rat und offenem Ohr zu den verschiedenen Themen des Alltags zur Seite. "Alle Ehrenamtlichen sind hochmotiviert", freut sich Jeannette Fritz von der Fachstelle Seniorenarbeit. "Wir freuen uns über viele ältere Menschen und Angehörige, denen wir in unserer Anlaufstelle behilflich sein können. Die zentrale Lage im Stadtteil Geisbruch, aber auch die Nähe zum Gestfeld lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken." Die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter in der Anlaufstelle für ältere Menschen sind zu folgenden Öffnungszeiten erreichbar: Montag, Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr und Mittwochnachmittag von 14 bis 17 Uhr. Gern können sich Interessenten auch telefonisch unter 02842 9284171, per Fax 02842 9299826 oder per Mail unter anlaufstelle-geisbruch@kamp-lintfort.net melden. Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Anlaufstelle für Seniorinnen und Senioren im Geisbruch hat, ist willkommen.

Anmeldungen nimmt Jeannette Fritz, Fachstelle Seniorenarbeit der Stadt Kamp-Lintfort, 02842 912-399 oder unter jeannette.fritz@kamp-lintfort.de entgegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Anlaufstelle für Senioren ist eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.