| 16.36 Uhr

Überfall auf Kutscher
Maskierte halten Pferd ein Messer an den Hals

Kamp-Lintfort - Überfall: Maskierte halten Pferd Messer an den Hals
FOTO: dpa, rwe tba
Kamp-Lintfort. Zwei maskierte Männer haben am Sonntag um 11.15 Uhr einen 50-Jährigen aus Kamp-Lintfort überfallen. Der Mann war mit einem Pferdegespann auf einem Waldweg im Bereich der Vluynbuschstraße unterwegs.

Dort sollen sich die beiden mit Schals maskierten Personen auf Fahrrädern der Kutsche genähert und das Gespann schließlich gestoppt haben, berichtete die Polizei. Während einer der Unbekannten seitlich an das Pferd herangetreten sei und diesem ein Messer an den Hals gehalten habe, habe der andere mit den Worten "Geld! Geld!" die Herausgabe von Bargeld gefordert.

Untereinander kommunizierten die Unbekannten der Polizei zufolge in einer ausländischen Sprache. Aus Sorge um sein Pferd habe der 50-jährige Kutscher sein Bargeld ausgehändigt. Anschließend sollen die Radfahrer in unbekannte Richtung geflüchtet sein.

Der 50-Jährige fuhr zunächst nach Hause und begab sich dann zur Anzeigenerstattung bei der Polizei. Dort beschrieb er die Männer wie folgt: Ein Täter soll etwa 1,75 Meter groß und 25 Jahre alt sein. Er war bekleidet mit einer blau-grünen Jacke, dunklen Jeans und trug eine Pudelmütze sowie einen schwarzen Schal, mit dem das Gesicht verdeckt wurde. Er hatte ein schwarz-weißes Mountain-Bike dabei.

Der zweite Mann soll etwa 18 Jahre alt und 1,65 Meter groß sein. Er trug eine dunkle Jacke, blaue Jeans und eine schwarze Mütze. Sein Gesicht hatte er ebenfalls mit einem Schal verdeckt.

Die Polizei bittet um Hinweise unter 02842 9340.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort - Überfall: Maskierte halten Pferd Messer an den Hals


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.