| 16.07 Uhr

Kamp-Lintfort
Polizei nimmt Kiosk-Räuber fest

Kamp-Lintfort. Die Polizei hat drei mutmaßliche Täter ermittelt, die Anfang Oktober eine 19-Jährige Angestellte eines Kiosk in Kamp-Lintfort unter Vorhalt einer Schusswaffe ausgeraubt haben. Zwei Täter sind laut Polizei geständig.

Der Fall hatte sich am 8. Oktober an der Moerser Straße ereignet. Drei Täter betraten maskiert einen Supermarkt und nötigten das Opfer mit Pistole in der Hand, die Kasse zu öffnen. Einer der Täter entnahm das Bargeld und flüchtete. Die Spur der Kriminalpolizei führte danach zu einem 15-Jährigen, einem 22-Jährigen und einem 26-Jährigen, die alle aus Kamp-Lintfort kommen.

Diese drei nahm die Polizei vorläufig fest. Bei Durchsuchungsmaßnahmen fanden die Ermittler bei dem 22-Jährigen und dem 15-Jährigen Kleidungsstücke, die diese offensichtlich am Abend des Überfalls getragen hatten. Der Tatverdacht gegen den 26-Jährigen konnte nicht aufrecht erhalten werden.

Dafür gaben die Befragten aber Hinweise auf einen weiteren 16-jährigen Kamp-Lintforter. Dieser gestand schließlich ebenso die Beteiligung am Raub wie der 22-Jährige. Beide sitzen in U-Haft. Der 15-Jährige hingegen bestritt seine Beteiligung an dem Überfall. Er befindet sich in der Obhut der Erziehungsberechtigten.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Polizei nimmt Kiosk-Räuber fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.