| 00.00 Uhr

Lokalsport
KFC Uerdingen: Einige Mitarbeiter wollen aufhören

Fußball. Der KFC Uerdingen muss sich für die kommende Saison in der Oberliga nicht nur neues Personal für die Mannschaft suchen, sondern auch für das Umfeld des Teams. Andreas Scholten, der im Verein schon seit Jahren diverse Positionen bekleidet hat (darunter auch im Vorstand), legte jetzt mit sofortiger Wirkung sämtliche Jobs nieder. Das bestätigte er gestern im Gespräch mit unserer Zeitung. Scholten war zuletzt auch für die Organisation im Stadion während der Spiele sowie für die Pressearbeit zuständig.

Des Weiteren ist auch die erst im Februar zum KFC gekommene Jugendtrainerin Kerstin Fliß nicht mehr für den KFC tätig. Dahinter stecken offenbar massive Unruhen in der Jugendabteilung rund um den nicht unumstrittenen Jugendleiter Coskun Güneser. Auch weitere Mitglieder aus der Organisation des Vereins wollen zum Saisonende ihre Tätigkeit einstellen. Offen ist nach RP-Informationen auch die Zukunft von Mou Idrissou, obwohl der Stürmer noch einen gültigen Vertrag für die kommende Saison hat.

(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: KFC Uerdingen: Einige Mitarbeiter wollen aufhören


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.