| 00.00 Uhr

Mettmann
Alte Brücke und Haus im Schwarzbachtal abgerissen

Mettmann. Bäume wurden für eine breitere Straße gefällt.

Die alte Brücke über den Schwarzbach ist abgerissen worden. Sie war zu eng und in einem schlechten Zustand. Baufirmen haben im Auftrag des Landesbetriebes Straßen NRW eine neue Brücke im Schwarzbachtal gebaut, über die nun der Verkehr rollt. Arbeiter sind derzeit dabei, das Lückenstück zwischen neuer Brücke und alter Straße zu bauen. Bis März sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein. Der Verkehr wird bis dahin in einer S-Kurve an der Baustelle vorbeigeführt. Dabei kommt es zu gefährlichen Begegnungen, besonders wenn Busse und Lastwagen durch die Kurve fahren. Wer aus Richtung Ratingen kommt, muss vor der Kurve warten. Die ehemalige Schule Nussbaum ist abgerissen und die Straße verbreitert worden. Der Engpass ist weg, dennoch müssen Autofahrer langsam fahren.

Die Straße durchs Schwarzbachtal soll in den nächsten Jahren auf 6,50 Meter verbreitert werden. Neben der Fahrbahn wird ein 50 Zentimeter breiter Sicherheitsstreifen angelegt, daran schließt sich ein Fußweg an. Schließlich folgt eine 50 Zentimeter breite Bankette. Deshalb sind an der Hangseite bereits Bäume gefällt worden.

Insgesamt rechnet der Landesbetrieb für den Ausbau der L 239 mit Baukosten in Höhe von fünf Millionen Euro.

(cz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Alte Brücke und Haus im Schwarzbachtal abgerissen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.