| 00.00 Uhr

Mettmann
Bauarbeiten Innenstadt: Löffelschleifer ist umgezogen

Mettmann: Bauarbeiten Innenstadt: Löffelschleifer ist umgezogen
Sieht so aus, als ob der Löffelschleifer mitarbeiten würde. Er ist an den Eingang zur Fußgängerzone gezogen. FOTO: Andreas Gremm
Mettmann. Bis zum 17. Dezember wird noch gearbeitet.

"Die Pflasterarbeiten in der Innenstadt sind im Zeitplan", sagte gestern Stephan Kopp, Abteilungsleiter Bauen der Stadtverwaltung. Derzeit wird am Eingang der Fußgängerzone in Höhe der Gaststätte "Ärpelskeller" gepflastert.

Die Bronzefigur "Der Löffelschleifer" wurde ein paar Meter weiter in Richtung Eingang Fußgängerzone versetzt. Er wird jetzt besser wahrgenommen und hat einen prominenten Platz bekommen. Die Natursteinpflasterfläche am Eingang der Fußgängerzone ist fast fertig. Jetzt wird der Gehweg vor dem ehemaligen Reformhaus und der Bäckerei gepflastert. Der Gehweg am Beginn der Bismarckstraße soll erst im neuen Jahr in Angriff genommen werden. Zwei Bäume am Lavalplatz können nicht gepflanzt werden. Grund: Reste der Stadtmauer und Versorgungsleitungen im Erdreich. "Bis zum 17. Dezember wird noch gearbeitet, dann ist bis zum 4. Januar Weihnachtspause", sagt Kopp.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Bauarbeiten Innenstadt: Löffelschleifer ist umgezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.