| 00.00 Uhr

Mettmann
Bestnote für Wülfrather Lehrerin

Wülfrath. Heike Kriwet unterrichtet Englisch und Mathe am Gymnasium. Sie ist eine so gute Pädagogin, dass ihre Schüler sie für den Deutschen Lehrerpreis vorschlugen. Jetzt wurde sie in Berlin ausgezeichnet

"Frau Kriwet scheint für ihren Beruf gemacht zu sein. Trotz unglaublich viel Arbeit schafft sie es, immer für alle da zu sein und immer positiv zu denken." Wenn das Schüler über ihre Lehrerin sagen, muss die Pädagogin eine ganz Besondere sein. Das findet der Deutsche Philologenverband auch und ehrte die Lehrerin für Mathematik und Englisch am Wülfrather Gymnasium mit dem Deutschen Lehrerpreis. neben 15 anderen Männer und Frauen aus ganz Deutschland darf sich Kriwet zu den Lehrerinnen zählen, deren fachliches und pädagogisches Können auch bei den angekommen ist, um die ja eigentlich geht: den Schülern ihrer Klassen.

"Als Lehrerin einmalig: Sie motivieren uns permanent durch persönliches Feedback und zeigen damit, dass Sie an uns glauben."

Mehr als 4500 Schüler und Lehrkräfte haben sich in diesem Jahr an dem Wettbewerb beteiligt, der seit 2009 jährlich von der Vodafone Stiftung Deutschland und dem Deutschen Philologenverband durchgeführt wird. Die Experten in dem renommierten Wettbewerb fanden nun im Bergischen die pädagogische Perle. Heike Kriwet steht nach Ansicht der Jury für "große fachliche Kompetenz, abwechslungsreichen, strukturierten Unterricht, Organisationstalent, Interesse an ihren Schülerinnen und Schülern, Motivation, Verlässlichkeit und großes Verständnis".

"Sie geben uns das Gefühl, dass wir nicht nur einfach ein weiterer Job für Sie sind, sondern Menschen, die Ihnen wirklich am Herzen liegen und Persönlichkeiten, die Sie interessieren."

Dabei darf sich Kriwet vor allem darüber freuen, dass die Auszeichnung, die sie gestern in einer Feierstunde überreicht bekam, die Meinung ihrer Schüler ist.

"Frau Kriwet hat scheinbar für jedes Problem eine Lösung und schafft es mit ihrem unbezwingbaren Optimismus, einen immer wieder aufzubauen, denn sie gibt einem das Gefühl, dass sie ernsthaft an einen glaubt."

Ein Fernsehauftritt gestern Morgen im ZDF-Morgenmagazin, viel Händeschütteln bei der Feierstunde, dazu eine Moderatorin Dunja Hayali, die sich bei der Preisverleihung mit Kriwet über ihr Engagement unterhielt.

"Frau Kriwet nimmt unsere Probleme ernst und spricht mit uns auf Augenhöhe darüber - weder im Unterricht noch außerhalb hat man jemals das Gefühl, belehrt zu werden."

Auch NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann freute sich über die Preisträgerin aus Nordrhein-Westfalen. " Dass Lehrkräfte Großes leisten, wenn sie mit unermüdlichem Engagement der Herausforderung begegnen, alle ihre Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern, kann nicht oft genug herausgehoben werden."

"Frau Kriwet ist die beste Lehrerin, weil sie Unterricht plant, der quasi von alleine läuft. Sie gibt Impulse, lässt uns dann aber selbstständig an Fragestellungen arbeiten und greift nur ein, wenn wir sie um Hilfe bitten."

Uwe Reimann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Bestnote für Wülfrather Lehrerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.