| 00.00 Uhr

Erkrath
Ein Schützenpaar mit Thron-Erfahrung

Erkrath: Ein Schützenpaar mit Thron-Erfahrung
Das neue Erkrather Schützenkönigspaar Angela und Wolfgang Heß zog zum Krönungsball ins Festzelt ein. FOTO: janicki
Erkrath. Seit Jahrzehnten sind sie bei der St.-Sebastianus-Bruderschaft 1484 und vor allem im Reitercorps aktiv: Nun sind Wolfgang und Angela Heß zum zweiten Mal Schützenkönig und -königin. Zuletzt trugen sie das wichtige Amt vor zwölf Jahren. Von Gundel Seibel

Nun repräsentieren sie den Traditionsverein für zwölf Monate nach außen und nach innen. Sie engagieren sich darüber hinaus auf sozialer Ebene. Familie Heß will für die Dauer ihrer Regentschaft das Kinderhospiz Regenbogenland unterstützen. Wolfgang Heß hat das Hospiz persönlich kennengelernt. Die Begegnung mit den jungen kranken Menschen dort habe ihn nachhaltig beeindruckt, sagt der neue König.

Für den Königsschuss entschied sich Wolfgang Heß am Freitagnachmittag, nachdem er sich bei seiner Frau vergewissert hatte, dass sie sein neues Amt mitträgt. "Mach doch einfach", hatte sie schlicht gesagt und hinzugefügt: "Ich würde mich freuen." Die Chefin des Fachgeschäftes "Knopf und Stoff" an der Bahnstraße in Erkrath ist engagierte Ehrenamtlerin in ihrer katholischen Kirchengemeinde und auch in der Männerdomäne der Schützenbruderschaft. Als Adjudanten hat das Ehepaar seinen Sohn Sebastian auserkoren, denn der Tradition folgend ist auch er Sebastianer. Am Samstagabend dann der Krönungsball im Festzelt auf dem Schützen- und Volksfest, das vom 29. Mai bis zum 2. Juni dauerte. Traditionell erfolgt die Übergabe der Königswürde – eine jahrhundertealte und kiloschwere Silberkette für den König und eine Krone für die Königin – durch den Präses der Bruderschaft, Pfarrer Günter Ernst, der sein Amt mit Würde und Umsicht erledigte. Brudermeister Thomas Kirchhoff konnte bei der Ansprache zur Begrüßung der Festgäste dankbar feststellen: "Die kleine Kirmes an der Düssel wächst."

Für Wolfgang und Angela Heß war dieser Krönungsball erster Höhepunkt ihrer Regentschaft. Mit seiner schmucken Reitercorps-Uniform in Gold und Rot musste der König nicht lange über sein Outfit für diesen Abend nachdenken. Angela Heß, die Königin mit modischem Sachverstand, trug ein elegantes schwarzes Abendkleid mit paillettenbesetztem Gürtel und kleinem Federkragen. Kirchhoff freute sich über die zahlreichen Besucher der befreundeten Schützenvereine von Unterbach bis Niederberg. Ein Programmpunkt des Krönungsballs war die Tombola. Den Hauptpreis – eine Berlinreise für zwei Personen – zog in diesem Jahr die Spenderin MdB Michaela Noll, die mit dem stellvertretenden Landrat Ernst Buddenberg in die Lostrommel griff. Die musikalischen Darbietungen des Abends waren beeindruckend. Neben der Unterhaltungsband Kärtner Express sang zunächst Hannes Gerstecki, 15-jähriger Schüler des Gymnasiums Hochdahl und Gewinner des Nachmittagswettbewerbs "Erkrath sucht den Superstar". Später sang Helena Kirchhoff, 16, mit David Jerkovic, 17, Popsongs – beide stimmgewaltig und bühnenpräsent.

(RP/EW)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Ein Schützenpaar mit Thron-Erfahrung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.