| 00.00 Uhr

Mettmann
Feuerwehrspielplatz an der Neanderstraße wächst

Mettmann. Der zweite Bauabschnitt ist bereits in der Planung. Von Hanna Sellheim

Nach Abschluss der Umgestaltung eröffnete Bürgermeister Thomas Dinkelmann zusammen mit Nicola Hengst-Gohlke von den Spielplatzpaten den neuen Spielplatz an der Neanderstraße. Kinder erwartet hier mehr als eine schnöde Schaukel und eine eintönige Rutsche.

2010 hatte die Freiwillige Feuerwehr Mettmann die Patenschaft für den Spielplatz übernommen, der daraufhin als Themenspielplatz neu gestaltet wurde. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die kaputte Schaukel und die Wipptiere wurden entfernt, stattdessen zieren jetzt ein Klettergerüst in Form eines Feuerwehrautos, eine Schaukel mit Schläuchen als Pfeilern und ein Dreifachreck inklusive Feueralarmknopf den kleinen Platz.

Die Zusammenarbeit der Spielplatzpaten mit der Freiwilligen Feuerwehr entstand vor sechs Jahren auf Initiative von Brandoberinspektor Dirk Fischer. "Ich finde es wichtig, dass die Freiwillige Feuerwehr sich auch sozial engagiert", erklärt Fischer, "als ich auf die Spielplatzpaten gestoßen bin, fand ich die Idee einfach großartig." Er übernahm daraufhin die Patenschaft für den Spielplatz. Seitdem folgen immer mehr Vereine seinem Beispiel. Die drei neuen Geräte auf dem Spielplatz an der Neanderstraße sind erst der Anfang, der zweite Bauabschnitt ist bereits in Planung. Dort sollen dann ein Feuerwehrhaus mit Rutsche, ein Backtisch in Form eines aufgerollten Feuerwehrschlauchs, eine Feuerwehrhelm-Wippe und ein Hydranten-Karussell aufgestellt werden. Doch dafür muss die Stadt erst einmal Geld zusagen, denn derzeit wird noch geprüft, ob genügend Haushaltsmittel zur Verfügung stehen.

25.000 Euro hat der erste Abschnitt gekostet, der zweite soll nun etwas preiswerter werden. Spenden in Höhe von 337 Euro haben die Spielplatzpaten bereits sammeln können und auch die Feuerwehr will etwas hinzusteuern. Noch dieses Jahr soll dann mit dem Bau begonnen werden, wenn das Geld der Stadt sicher ist.

"Die Umgestaltung des Spielplatzes ist uns sehr wichtig", so Ferdinand Ortmann vom Grünflächenamt, "schließlich ist er der einzige wirklich zentrumsnahe."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Feuerwehrspielplatz an der Neanderstraße wächst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.