| 00.00 Uhr

Mettmann
Ford rammt Anhänger von Mähdrescher

Mettmann. Schwer verletzt wurden die drei Insassen eines Ford, der Dienstagabend auf dem Südring unterwegs war: Sie bemerkten einen Mähdrescher-Anhänger zu spät.

Gegen 23.10 Uhr bemerkte der 18-jährige Fahrer in Höhe Diepensiepen einen langsam fahrenden Mähdrescher mit Anhänger, der sich teilweise noch auf der Fahrbahn des Fords befand. Weil der Fahrer den Anhänger nach eigenen Angaben aufgrund schlechter Beleuchtung zu spät wahrnahm, trat er auf die Bremse, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrsschild und einen Baum. Dabei wurden alle drei Fahrzeuginsassen verletzt. Fahrer und Beifahrer konnten das Krankenhaus wieder verlassen, der dritte Beifahrer zog sich einen Knochenbruch zu. Gesamtschaden: Etwa 15.000 Euro.

(wie)