| 00.00 Uhr

Mettmann
Günther Zepf schlichtet Streitereien

Mettmann. Seit zehn Jahren ist der Mettmanner Schiedsmann. Die Stadt sucht Freiwillige. Von Hanna Sellheim

"Der Beruf ist nicht für jeden was", da ist sich Günther Zepf sicher. Seit mittlerweile zehn Jahren ist er Schiedsmann für den Bezirk Mettmann-Nord, und will auch für die nächste Amtszeit von fünf Jahren weitermachen. Warum übt er dieses Amt aus, für das man wenig Ruhm und noch weniger Geld bekommt? "Irgendwann habe ich mich gefragt, ob ich eigentlich schon je etwas für unsere Gemeinschaft getan habe", erinnert sich der 66-Jährige, "das musste ich verneinen, also habe ich als Schiedsmann angefangen." Ein Schiedsmann wird bei einer obligatorischen Streitschlichtung eingesetzt, um zu verhindern, dass ein Streitfall sofort vor Gericht landet. Im Verlauf des Schiedsverfahrens stellt eine der beiden Streitparteien einen Antrag auf Einigung, woraufhin beide zur Schiedsperson ins Schiedsamt geladen werden. Dort wird im Gespräch versucht, eine Einigung zu finden. Ist dies erfolglos, geht der Streit im Gerichtssaal weiter. Dort kann es dann teuer werden. Ein Schiedsverfahren hingegen kostet in der Regel nur etwa dreißig Euro - ein Bruchteil der Kosten eines Prozesses. "Meistens geht es um nichtige Streitereien in der Nachbarschaft - ein Baum, der zu nah am Zaun steht; ein Instrument, das zu laut gespielt wird", so Zepf.

Oft können so individuellere Lösungen gefunden werden als vor Gericht. "Wir als Schiedsmänner können die wahren, persönlichen Gründe hinter jahrelangen Nachbarschaftsstreits herausfinden." Doch das sei nichts, was man in den Kursen, die Schiedspersonen in spe zur Vorbereitung besuchen müssen, lernen könne. Dafür brauche man vielmehr jahrelange Erfahrung.

Die Stadt Mettmann sucht immer wieder Freiwillige, die irgendwann in Zepfs Fußstapfen treten können. Voraussetzungen gibt es nicht viele: älter als dreißig, jünger als siebzig Jahre alt müssen Bewerber sein, im Schiedsamtsbezirk wohnen und frei von Vorstrafen sein.

Informationen bei der Stadtverwaltung, Sonja Runkel, Telefon 02104 980-165 oder Anja Froberg-Aps, Telefon 02104 980-154. Nähere Informationen gibt es auch unter ww.schiedsmann.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Günther Zepf schlichtet Streitereien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.