| 13.12 Uhr

Kommentar
Lebensretter

Düsseldorf. Sicherlich muss die Stadt versuchen, die Defizite im Haushalt aufzufangen. Doch eine Gebühr von allen Vereinen für die Nutzung der Bäder zu verlangen, stellt nicht nur die DLRG vor Probleme. Die Mitgliedsbeiträge müssten erhöht werden. Gerade junge Menschen sind in der DLRG aktiv und hätten Probleme, weiterhin im Verein Sport zu treiben. Rund 14 Euro vom Jahresbeitrag in Höhe von 20 Euro muss die DLRG für die Verbandsarbeit abdrücken. Da bleibt nicht viel übrig. Die DLRG ist immer zur Stelle wenn es darum geht, zu helfen. So bei der kostenfreien Algenbeseitigung im Naturbad. Die DLRG ist kein gewinnorientierter Sportverein, sondern eine lebensrettende Hilfsorganisation. Dies sollte die Stadt bedenken. Von Christoph Zacharias
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Lebensretter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.