| 00.00 Uhr

Mettmann
Selbsthilfegruppe für Diabetes startet

Mettmann. Das erste Treffen findet am 4. Februar im Evangelischen Krankenhaus Mettmann statt.

Im Evangelischen Krankenhaus Mettmann trifft sich ab Februar eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die an Diabetes leiden. Im Rahmen des ersten Treffens stellt Gisela Laab, Selbsthilfegruppen-Beauftragte und Leiterin der neu geschaffenen Gruppe, sich selbst, aber auch die Idee, die Organisation und Inhalte der monatlich stattfindenden Treffen vor. Das erste Gruppentreffen, zu dem Betroffene und Interessierte eingeladen sind, findet statt am Donnerstag, 4. Februar, um 17 Uhr in der Seminarzone im Erdgeschoss des EVK Mettmann.

Diabetes ist heute nicht mehr nur eine "Alterserkrankung", vielmehr gilt der Diabetes mellitus mittlerweile auch als eine Wohlstandskrankheit. Übergewicht, Bewegungsmangel, Rauchen und eine schlechte und unausgewogene Ernährung führen dazu, dass bereits junge Erwachsene an der Stoffwechselerkrankung leiden und in ihrer Lebensqualität eingeschränkt sein können. Mehr als sechs Millionen Menschen leben in Deutschland derzeit mit der Diagnose Diabetes, doch die Dunkelziffer ist weitaus höher.

Damit zählt die Stoffwechselerkrankung zu einer der größten Volkskrankheiten in der Gesellschaft, die ohne eine richtige Behandlung dramatische Folgen haben kann. Dennoch wird die Gefahr der Blutzucker-Krankheit häufig unterschätzt, Symptome nicht ernst genommen. Dabei ist es nicht schwer, der Stoffwechselkrankheit präventiv entgegenzuwirken: Eine gesunde, fettarme Ernährung und regelmäßige Bewegung sind wichtige Faktoren, um einer Erkrankung vorzubeugen - bereits in jungen Jahren. Denn: Diabetes ist kein "Alterszucker", auch Teenager und junge Erwachsene können daran erkranken.

Es soll über Hilfsmittel gesprochen werden, Ratschläge und Erfahrungen sollen geteilt und die zahlreichen Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten aufgezeigt werden. Kontakt: Gisela Laab (Selbsthilfegruppen-Beauftragte), Tel: 02104 - 211 68 22 / E-Mail: gg-laab@web.de

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Selbsthilfegruppe für Diabetes startet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.