| 00.00 Uhr

Mettmann
Zukunft der Posthalterei ist ungewiss

Mettmann: Zukunft der Posthalterei ist ungewiss
Die Politik will das historische Gebäude erhalten. FOTO: dj
Mettmann. Der Eigentümer möchte die Immobilie noch in diesem Jahr verkaufen.

Nach Jahren der Ungewissheit hat sich nun der Eigentümer der alten Posthalterei, Jochen Sickelmann, dahingehend geäußert, dass er die Immobilie noch in diesem Jahr verkaufen möchte. Vor zwei Jahren hatte er noch betont, dass es ihm mit dem Verkauf nicht eilig sei, nur der Preis müsse stimmen. Sickelmann hatte die alte Posthalterei vor 42 Jahren gekauft und im vorderen Bereich ein Jeansgeschäft eingerichtet. Die Politik will das historische Gebäude erhalten. Die Denkmalschutzbehörde hat allerdings erklärt, die Posthalterei könne nicht unter Denkmalschutz gestellt werden, da schon zu viele Modifikationen an der originalen Bausubstanz erfolgt seien.

Damit treten Politik und Verwaltung auf der Stelle, was Restauration und Umwandlung etwa in ein Weinlokal angeht. Es wird immer wahrscheinlicher, dass das Gebäude von einem möglichen neuen privaten Eigentümer abgerissen wird. Noch sei aber kein Investor in Sicht, berichtet Jochen Sickelmann. Sollte das Gebäude doch erhalten bleiben, würde er gerne seinen Jeansladen zur Miete weiterbetreiben; als Ein-Mann-Betrieb und "so lang, wie et jeht", schränkt der heute 71-Jährige ein. Von Seiten der Stadt sei noch niemand auf ihn zugekommen.

(tpp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Zukunft der Posthalterei ist ungewiss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.