| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
144 Jahre alte Friedenseiche muss gefällt werden

Neukirchen-Vluyn. Sie ist eines der Wahrzeichen im Ortsteil Neukirchen: Die Friedenseiche an der Kreuzung Andreas-Bräm-Straße/Niederrheinallee. Am 22. März 1872 wurde der eindrucksvolle Baum durch den Neukirchener Kriegerverein gepflanzt. Pflanzungen von Friedenseichen erfolgten zur damaligen Zeit in vielen Orten als Zeichen der Freude über den Frieden nach dem deutsch-französischen Krieg. Sie können mehrere hundert Jahre alt werden und dienen auch heute noch als Mahnmal für den Frieden.

Seit mehreren Monaten bereitet die Eiche, die auch dem gleich daneben gelegenen Hotel zum Namen verhalf, dem Landesbetrieb Straßenbau NRW und der Stadt Neukirchen-Vluyn Sorgen. Ein Pilz hat den Kronenbereich und den Bereich direkt oberhalb der Wurzeln befallen und dort Hohlräume beziehungsweise Schwachstellen geschaffen. Zahlreiche Ortstermine und Untersuchungen fanden statt, um zu prüfen, ob der Baum gerettet werden kann. Bohrungen und Schall-Tomographieuntersuchungen wurden vorgenommen. Das Ergebnis fiel trotz aller Bemühungen negativ aus: Der seit längerem bekannte Befall habe im Laufe der Jahre ein Stadium erreicht, das die Standsicherheit des Baumes zu stark beeinflusst.

Nach Abwägung aller Fakten vom Zustand der Eiche bis zur weiteren Lebenserwartung beantragte Straßen NRW daher die Fällung. Diese ist nun durch den Kreis Wesel genehmigt worden. Die Fällung wird voraussichtlich in der kommenden Woche erfolgen.

Über Ersatzpflanzungen an gleicher Stelle wurde aufgrund des dringenden Handlungsbedarfs noch nicht entschieden. Die Fällung der Friedenseiche ist auch aus Sicht der Stadt Neukirchen-Vluyn sehr bedauerlich, jedoch aufgrund der vorhandenen Schwachstellen unumgänglich, um die Sicherheit rund um den Baum zu gewährleisten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: 144 Jahre alte Friedenseiche muss gefällt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.