| 00.00 Uhr

Neukirchen-Vluyn
Feuerwehr wirbt um Nachwuchs

Neukirchen-Vluyn. Aufklärung über Gefahren durch Feuer stand im Mittelpunkt des Brandschutztages in Vluyn. Zugleich informierte die Feuerwehr interessierte Jugendliche über den ehrenamtlichen Dienst im blauen Rock. Von Caroline Faasen

Einmal hinter die Tore eines Gerätehauses schauen? Kein Problem beim Löschzug in Vluyn, denn diese und viele weitere Programmpunkte erwarteten am Sonntag die Besucher des Brandschutztags in Vluyn. Seit mehr als zwei Jahren rücken die Neukirchen-Vluyner Wehrleute bereits von ihrem neuen Standort zu ihren Einsätzen aus. Nun öffneten sie für einen Tag die Tore des Gerätehauses an der Tersteegenstraße und boten einen Einblick in den Alltag der Freiwilligen Feuerwehr. "Der Brandschutztag findet nun zum zweiten Mal an diesem Standort statt, worüber wir sehr froh sind", erklärte Löschzugleiter Stefan Heimberg. "Hier ist alles sehr viel moderner und bietet uns somit mehr Möglichkeiten."

Auch in diesem Jahr hatte sich die Freiwillige Feuerwehr wieder viele Programmpunkte für Groß und Klein überlegt. "Hauptziel unserer Veranstaltung ist es natürlich, die Bevölkerung für den Brandschutz zu sensibilisieren. Nebenbei steht für uns auch die Präsentation der Feuerwehr in der Öffentlichkeit im Vordergrund. Wir möchten besonders Kinder und Jugendliche über den ehrenamtlichen Dienst informieren, dabei aber der ganzen Familie ein schönes Fest ermöglichen", sagte der Löschzugleiter. Ebenso war für Essen und Trinken gesorgt: So standen eine Kuchentheke, ein Eisstand und ein Grill zur Verfügung. Mit der befreundeten Wehr aus Moers-Hülsdonk verköstigte die Löschgruppe ihre Besucher außerdem mit Überraschungen aus der Gulaschkanone. Nebenbei sorgten DJ Rhein-Ruhr und ein Musikzug für die passende musikalische Unterhaltung.

Zu den Neuheiten des Brandschutztags zählte die Premiere-Vorstellung des neuen Rettungsbootes der Löschgruppe Niep, welches zur Rettung von Personen aus höheren Gewässern dienen soll. "Die Besonderheit des neuen Bootes ist, dass es motorbetrieben ist und somit eine schnelle Rettung ermöglicht. Das möchten wir unseren Besuchern natürlich präsentieren", so Heimberg. Eine weitere Besonderheit war der Zutritt in ein Rauchdemohaus, welches über die Wirkung von Rauchmeldern aufklären sollte. "Wir möchten darüber aufklären, wie gefährlich unentdeckte Rauchgase, besonders für schlafende Personen, sein können und wie Rauchmelder dem vorbeugen."

Auch für die jungen Gäste wurden Attraktionen geboten: So ließen eine Hüpfburg, eine Kletterwand, Kinder-Cart-Bahnen und der Zauberer Zippo keine Langeweile aufkommen. Daher ist der Brandschutztag in jedem Jahr ein beliebter Anlaufpunkt für Familien. Familie Welber aus Neukirchen-Vluyn war in diesem Jahr zum zweiten Mal mit von der Partie: "Es interessiert uns sehr, zu sehen, wie alles bei der Feuerwehr funktioniert und auch mal hinter die Kulissen schauen zu können", betont Lucyna Welber. Das bestätigt auch ihr Sohn Justus (11): "Ich finde die Feuerwehrautos besonders spannend und habe mir auch schon einige angesehen. Ich bewundere die Arbeit der Feuerwehrleute sehr, besonders, da sie immer zur Stelle sind, wenn man sie braucht." Auch die Jugendfeuerwehr informierte Jugendliche über ihren Dienst.

Knapp 50 Ehrenamtliche aus ganz Neukirchen-Vluyn sind beim Löschzug Vluyn aktiv tätig. Es konnten noch viel mehr werden, denn der Anmeldestand der Jugendfeuerwehr war gut besucht. Darauf hofft Stefan Heimberg: "Wir möchten auch in den kommenden Jahren besonders Kinder und Jugendliche vom Dienst der Feuerwehr überzeugen. Die Kinder von heute sind die Gesellschaft von morgen und somit unsere wichtigste Zielgruppe."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neukirchen-Vluyn: Feuerwehr wirbt um Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.