| 00.00 Uhr

Wassenberg
Ertappter Trickdieb flieht

Wassenberg. Erneut berichtet die Polizei von einem Trickdiebstahl. Und wieder einmal gab sich ein Betrüger als Wasserwerk-Mitarbeiter aus.

Gegen 11 Uhr klingelte am Donnerstag ein bisher unbekannter Mann an der Tür eines Hauses am Küstersgäßchen. Als die beiden 79-Jahre alten Hausbewohner öffneten, gab sich der Mann als Mitarbeiter des Wasserwerks aus. Er schilderte, dass in der Nähe bei Bauarbeiten eine Wasserleitung beschädigt worden sei und in jedem Haus die Leitungen geprüft werden müssten. Die Senioren schöpften keinen Verdacht und ließen den Mann ins Haus. Während sie verschiedene Hähne aufdrehten suchte der Mann zunächst unbemerkt in den Räumen nach Wertgegenständen. Dies wurde von den Bewohnern jedoch entdeckt, worauf es zu einer Auseinandersetzung kam. Dabei erlitt der 79-jährige Wassenberger eine Verletzung am Arm.

Der Täter konnte sich schließlich losreißen und aus dem Haus laufen. Im Vorgarten stürzte er dann über einen Zaun und verlor dabei einen Teil seiner Beute. Verschiedene Schmuckstücke sowie eine braune Geldbörse samt Geld konnte er jedoch auf seiner Flucht in Richtung Burgstraße mitnehmen. Der Mann war etwa 30 bis 35 Jahre alt und circa 1,85 Meter groß. Er hatte eine muskulöse Statur und trug Bauarbeiterkleidung sowie eine graue Baseballkappe. Kurz vor der Tat war den Geschädigten ein roter bzw. rot/brauner Pkw vor ihrem Haus aufgefallen, in dem zwei Männer saßen. Diese seien ausgestiegen und hätten sich zu Fuß entfernt. Möglicherweise war einer von ihnen der Dieb.

Die Polizei Hückelhoven sucht nun weitere Zeugen des Vorfalls sowie Personen, die Hinweise geben können: Telefon 02452 9200.

(aha)