| 00.00 Uhr

Wegberg
Förster setzen 2017 auf Bestandspflege

Wegberg. Aufgrund des niedrigen Holzpreisniveaus sind keine Holzeinschlagsmaßnahmen vorgesehen.

Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW, Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde - Forstbetriebsbezirk Wassenberg hat den Entwurf des Forstwirtschaftsplans für das Wirtschaftsjahr 2017 vorgelegt. Der Schwerpunkt der Forstwirtschaft liegt im Jahr 2017 auf der Pflege der bereits vorhandenen Jungkulturen. Aus diesem Grund sind im Jahr 2017 keine Neukulturen vorgesehen und folglich sieht der Forstwirtschaftsplan für diese Position auch keine Mittel vor.

Als Grund für diese Planung teilt das Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde mit, dass die Pflege von Jungkulturen sehr kostenintensiv sei und aufgrund des niedrigen Holzpreises geringere Erträge aus dem Holzverkauf diesen Aufwendungen entgegengestellt werden können. Es sollen daher zunächst die Jungkulturen aus der Pflege herauswachsen, bevor neue Kulturen gepflanzt werden, um den Anteil der Jungkulturpflege an den Gesamtaufwendungen zu reduzieren. Im Ergebnis sind die Gesamtaufwendungen von rund 8500 Euro im Forstwirtschaftsplan 2017 im Vergleich zum Vorjahr mit geplanten Gesamtaufwendungen von rund 21.000 Euro stark reduziert worden. Aufgrund des bereits genannten niedrigen Holzpreisniveaus sind für das Jahr 2017 auch keine geplanten Holzeinschlagsmaßnahmen vorgesehen. Lediglich zur Sicherung des Bestandsschutzes durch Sturm und Insektenbefall werden Holzeinschläge durchgeführt. Der durch die Vermarktung dieser Hölzer erwirtschaftete Ertrag wird auf 4500 Euro prognostiziert. Die Holzvermarktung wird im Jahr 2017 durch das Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde im "Auf-dem-Stock"-Verfahren ausgeschrieben, das heißt der Holzeinschlag und der Verkauf der geschlagenen Hölzer werden in einer Gesamtleistung vergeben. Daher werden in der Planung für das Jahr 2017 keine separaten Aufwendungen für den Holzeinschlag aufgeführt.

Der Hauptausschuss stimmte dem Entwurf zu, der Stadtrat stimmt darüber am 25. Oktober abschließend ab.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Förster setzen 2017 auf Bestandspflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.