| 00.00 Uhr

Serie Unternehmer Der Region
Lösungen rund um elektrische Energie

Serie Unternehmer Der Region: Lösungen rund um elektrische Energie
Die Geschäftsführer Jürgen Tiskens (l.) und Carsten Finke leiten das Unternehmen, das mittlerweile 20 Mitarbeiter beschäftigt, seit 2015 gemeinsam. Tiskens hatte es 1989 gegründet. FOTO: JÜRGEN LAASER
Erkelenz. Seit mehr als zwei Jahrzehnten gehört die Firma Tiskens zu den führenden Anbietern von Automatisierungs- und Antriebstechnik. Nachhaltiges Energie-Management rückt immer mehr in den Fokus der Kunden. Von Nicole Peters

RATH-ANHOVEN Den Anfang machte Geschäftsführer Jürgen Tiskens im Kleinen: In einem Raum seines Elternhauses startete er mit seinem Unternehmen im Jahr 1989. Über die Jahre ist es schnell gewachsen und heute beschäftigt Tiskens 20 Mitarbeiter in seinem Betrieb an der Robert-Bosch-Straße. Seit vergangenem Jahr ist zusätzlich Carsten Finke als Geschäftsführer dabei.

Die Idee zur Gründung war, Steuerungs- und Antriebstechnik aus einer Hand anzubieten. In damaliger Zeit handelte es sich vor allem um getrennte Leistungen, die insgesamt mehr Zeit, Energie und Geld kosteten. "Wir kreieren maßgeschneiderte Lösungen durch ausschließliche Verwendung von offenen Industriestandards", erläutert Jürgen Tiskens im RP-Gespräch, "wir verwenden freiverkäufliche Bauteile und Software, die es am freien Markt gibt." Ihren Kunden bieten die Mitarbeiter eine Rund-um-Betreuung. Sie erarbeiten zur jeweiligen Situation eine Lösung, die es so im Katalog nicht zu kaufen gibt, und zu der Konstruktion, Software-Erstellung, Komplettierung von Hardware und Bauteilen sowie Einbau und Wartung zählen. "So lange, wie die ausgestatteten Maschinen laufen, pflegen wir den Kontakt zum Kunden", sagt Finke, wobei beispielsweise seit einigen Jahren Fernwirksysteme es ermöglichten, auf Anlagen zuzugreifen, die Hunderte Kilometer entfernt stünden. "Verfügbarkeit hat höchste Priorität", betonen beide, "oftmals sind unsere Systeme die Herzstücke der Produktion", die die Betriebsabläufe antreiben und koordinieren. Dabei ist das Einsetzen einzelner Produktionsteile oder ganzer -linien möglich. Ein Team von Spezialisten - vom Elektrotechniker bis zum -ingenieur - sorgt mit umfangreichem Branchen- und Anwender-Know-how für die professionelle Umsetzung.

Branchenschwerpunkte liegen etwa auf Energie- und Drucklufttechnik, Gummi- und Kautschuk-Industrie, Nahrungsmittel-Industrie, Recycling- und Umweltbranche, Sondermaschinen- und Anlagenbau, Verpackungs- und Logistik-Industrie sowie im Kommunalbereich. Ein wichtiger aktueller Aspekt, der ebenso in Zukunft von großer Bedeutung sein wird, ist das Energiemanagement. Dabei geht es um Energiekosten und das Angebot von Maßnahmen, Energie einzusparen: durch Automatisierungs- oder Antriebstechnik. Tiskens bietet Unternehmen mit energieintensiver Produktion kostenlose Beratungen an, führt vor Ort Messungen durch und erstellt ein individuelles Konzept mit Lösungsvorschlag. Beispiele sind Kläranlagen mit Pumpentechnik oder produzierende Unternehmen.

Das Installieren von Systemen oder Pumpen erfolgt Schritt für Schritt je nach Bedarf. Bezüglich des Materials sind die Firmen "Siemens", "Lenze" oder Grundfos" langjährige Partner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie Unternehmer Der Region: Lösungen rund um elektrische Energie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.