| 00.00 Uhr

Wegberg
Musikalische Talente im Scheinwerferlicht

Wegberg. Vierte Auflage der "Open Stage"-Veranstaltung. Von Nicole Peters

Auf die Teilnehmer der jüngeren Jahrgänge war Musiklehrer und Organisator Alexander Hergert besonders stolz. Sie bewiesen an diesem Abend - der vierten "Open Stage"-Veranstaltung im Maximilian-Kolbe-Gymnasium - dass sie neben dem musikalischen Talent genügend Mut haben, um sich vor größerem Publikum auf der Bühne zu präsentieren.

Eine Mischung aus Gesang, Tanz und Instrumentalstücken zeigte in großer Bandbreite das Können der Solisten, Bands oder Gesangsgruppen. Das Publikum honorierte die gelungenen Live-Darbietungen mit viel Applaus und Zurufen. Schulleiterin Dr. Barbara Tillmanns begrüßte Schüler, Eltern und Lehrer und bedankte sich bei dem Organisator, der Technik-AG unter Leitung von Paul Landmesser sowie den jungen Moderatoren Moritz und Simon, bevor sie den Künstlerinnen und Künstlern für ihren Auftritt fest die Daumen drückte. Direkt zu Beginn eroberte sich die zahlenmäßig größte Formation die Bühnenbretter. Beinahe die Hälfte der Klasse 7 e trat als siebenköpfiger Chor mit Band auf - ihren Titel "Hier kommt Alex" hatten sie aus dem Unterricht zu Klassikern der Rock- und Popmusik heraus ausgewählt. Das Duo Anna Mengen und Alexandra Vogels (9a) stellte mit dem Hit "Just give me a reason" der Sängerin Pink ebenfalls unter Beweis, dass auch die jüngeren Schüler überzeugten - zuvor waren Ehemalige mit Ella Königs aus der Q1 gesanglich zum Klavier zu hören gewesen. Eine von ihnen, Jacky Vogels, ist die ältere Schwester von Alexandra. Eine kleine Entdeckung - da nach so vielen Jahren an der Schule neu auf der Bühne - waren Jule Meyer und Lara Bohnen (8a/9a), die den aktuellen Song "Lieblingsmensch" interpretierten. Isabell Jahnke und Viviane Broy bewiesen stellvertretend für viele andere Schüler an diesem Abend mit Klarinette und Geige zur Klavierbegleitung, dass sie ihre Instrumente bestens beherrschen und auf ihnen ihre Gefühle zum Ausdruck bringen können. Luca Evers (Q2) beeindruckte mit einer "Contemporary ballet Variation" - dieser ausdrucksstarke Tanzbeitrag ist noch dem klassischen Tanz zuzuordnen. Die Tänzerin unterstrich ihren Auftritt wirkungsvoll mit dem gelegentlichen Aufsetzen eines Stockes und einem Hut als Showelement.

Für den zweiten Teil des frühen Abends wählten die Akteure schwerpunktmäßig energiegeladene Beiträge. Aus den Musicals "Arielle, die Meerjungfrau", "Rebecca" oder "The Rocky Horror Show" bekamen die begeisterten Zuhörer ebenso Auszüge zu hören, wie weitere angesagte Hits. Zurzeit seien Musiklehrer Joachim Schenk und er dabei, einen Chor in den fünften, sechsten und siebten Klassen aufzubauen, erzählte Alexander Hergert am Rande. Auf (Live-) Musik wird am Maximilian-Kolbe-Gymnasium eben viel Wert gelegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wegberg: Musikalische Talente im Scheinwerferlicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.