| 10.28 Uhr

Wesel
Unbekannter setzt Bahnbrücke unter Strom

Wesel. In Wesel hat ein unbekannter Täter gestern Nachmittag das Geländer einer Bahnbrücke unter Strom gesetzt. Er warf laut Bundespolizei gegen 16.15 Uhr einen Draht an die Oberleitung, der mit dem metallenen Brückengeländer verbunden war. Das Geländer der Friedrich-Ebert-Brücke (B58) stand daraufhin komplett unter Strom. 15.000 Volt führt die Oberleitung, die nach Alarmierung der Polizei durch einen Lokführer abgestellt wurde. Das hatte erhebliche Folgen für den Feierabendverkehr: Bis 18.45 Uhr fielen Züge aus, die Brücke blieb für Pkw und Fußgänger gesperrt. Experten mussten die Oberleitung sichern und den Reststrom abführen.
(sep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Unbekannter setzt Bahnbrücke unter Strom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.