| 08.29 Uhr

Rahden
Verpuffung am Grill: Achtjähriger schwer verbrannt

Rahden. Wegen der Ungeduld eines Mannes am Grill hat ein Achtjähriger im ostwestfälischen Rahden schlimme Brandwunden erlitten. Der Junge spielte am Samstag in der Nähe des Grills, als ein 45-Jähriger Spiritus auf die Holzkohleglut spritzte. Laut Polizei habe der Mann offenbar die Flammen anfachen wollen. Es kam zu einer Verpuffung des hochexplosiven Luft-Gas-Gemisches. Eine zwei Meter hohe Stichflamme setzte das T-Shirt des Jungen in Brand. Er verletzte sich so schwer im Gesicht, an den Armen und am Oberkörper, dass er in eine Spezialklinik geflogen werden musste. Der 45-Jährige erlitt leichte Verbrennungen an der Hand, als er dem Jungen das Hemd auszog.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rahden: Verpuffung am Grill: Achtjähriger schwer verbrannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.