| 07.23 Uhr

Rommerskirchen
Zwei Zehnjährige sollen Schule verwüstet haben

Rommerskirchen. Zwei zehnjährige Jungen stehen im Verdacht, eine Grundschule im Rommerskirchener Ortsteil Hoeningen verwüstet zu haben. Die Polizei war den Kindern nach der Entdeckung der Zerstörungen am Wochenende schnell auf die Spur gekommen. Bislang streiten die beiden die Tat aber ab.

In der Grundschule hatten die Beamten beschädigtes Inventar, einen entleerten Feuerlöscher und verstreute Gegenstände vorgefunden. Im Lehrerzimmer waren Schriftstücke verbrannt, Stuhllehnen aufgeschlitzt und das Display eines Kopiergerätes eingeschlagen worden. Besonders schlimm hatten die Eindringlinge, die nach Polizeiangaben eine Tür aufgebrochen hatten, in der Mensa der Schule gewütet. Dort waren Wände, Decke, Tische und Stühle mit Tomatenketchup besudelt und Flaschen zerschlagen worden. Über die Schadenshöhe machte die Polizei gestern keine Angaben.

(ssc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rommerskirchen: Zwei Zehnjährige sollen Schule verwüstet haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.