| 11.39 Uhr

112 Jahre
Ältester Mann der Welt gestorben

Ältester Mann der Welt mit 112 Jahren gestorben: Yasutaro Koide aus Japan
In seinem langen Leben verzichtete Yasutaro Koide auf Alkohol und Zigaretten. FOTO: ap
Tokio. Zwei Monate vor seinem 113. Geburtstag ist der älteste Mann der Welt, Yasutaro Koide, gestorben. Der Japaner starb am Dienstagmorgen, wie das japanische Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Sozialhilfe mitteilte.

Koide kam am 13. März 1903 zur Welt. Früher arbeitete er als Schneider. Im vergangenen August wurde er zum ältesten Mann der Welt.

Sein Geheimnis eines langen Lebens sei es, es nicht zu übertreiben, sagte Koide. Zudem sollte man keinen Alkohol trinken oder rauchen, erklärte er.

Der neue älteste Mann Japans ist nun der 111-jährige Masamitsu Yoshida. Zunächst war unklar, ob er zugleich der älteste Mann der Welt ist. Der älteste Mensch der Welt ist eine Frau: Susannah Mushatt Jones aus Brooklyn im US-Staat New York. Sie ist 116 Jahre alt.

(gol/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ältester Mann der Welt mit 112 Jahren gestorben: Yasutaro Koide aus Japan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.