| 08.18 Uhr

Tier versucht Autobahn zu überqueren
Dieser See-Elefant braucht ein Navi

Sears Point: Dieser See-Elefant braucht ein Navi
Experten des "Marine Mammal Center" in Sausalito versuchen den Koloss ins Meer zurückzudrängen. FOTO: ap
San Francisco . Eventuell gibt es hier ein Problem mit der Orientierung: Ein zielstrebiger See-Elefant hat mehrfach versucht, eine Autobahn in Kalifornien zu überqueren.

Naturschützer schafften es zwar, das 225 Kilogramm schwere Tier zurück in die Bucht von San Francisco zu geleiten, wie ein für die Aufsicht des Highways zuständiger Sprecher, Andrew Barclay, sagte. Anstatt davonzuschwimmen, sei der See-Elefant jedoch mindestens zwei Mal zurück an Land gekommen. Das Säugetier habe versucht, eine Trennwand des Highway 37 in der Nähe von Sears Point in Sonoma zu erklettern.

"Jedes Mal, wenn wir ihn ins Wasser gebracht hatten, kam er zurück und versuchte, wieder herauszusteigen", sagte Barclay. Am Montag jedoch könne der Versuch, dem Tier zu helfen geglückt sein: Das Wasser sei durch die Flut gestiegen. Dies habe die Chancen des Tieres, das Land wieder zu erreichen, verringert. Einige Naturschützer würden die Gegend jedoch weiter beobachten für den Fall, der See-Elefant kehre doch noch einmal zurück.

Die Sprecherin des Meeressäugerzentrums Laura Sherr sagte, der See-Elefant scheine nicht verletzt zu sein. Er sei eventuell verwirrt und habe die Orientierung verloren, weil er die falsche Wasserstraße geschwommen sei.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sears Point: Dieser See-Elefant braucht ein Navi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.