| 14.43 Uhr

Sottrum und Bad Salzdetfurth betroffen
Starkregen hinterlässt Schlammwüste nahe Hildesheim

Unwetter: Land unter im Landkreis Holle
Unwetter: Land unter im Landkreis Holle FOTO: dpa, jst
Bad Salzdetfurth. Schönes Wetter ist in den kommenden Tagen eher selten: Gleich zwei Tiefdruckgebiete sorgen für reichlich Regen und Gewitter. Bereits am Samstag hat ein Unwetter im niedersächsischen Landkreis Hildesheim Gräben und Bäche in reißende Ströme verwandelt.

In Sottrum in der Gemeinde Holle rissen die Wassermassen mehrere Autos mit, Keller liefen voll. "Man glaubt es nicht, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte", sagte der Gemeindebrandmeister von Holle, Bernd Scharlemann, am Sonntag. Auch in Bad Salzdetfurth hatte die Feuerwehr Großeinsatz. Alle elf Wehren und 180 Leute waren nach Angaben der Feuerwehr bis tief in die Nacht im Einsatz, um Keller leer zu pumpen und überflutete Straßen zu sichern. In Bodenburg liefen die Schlammmassen in ein Freibad.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet für den Pfingstmontag in der Nordwesthälfte Deutschlands einen trockenen Tag. Für den Südosten lässt sich dagegen am Donnerstag der wohl einzige trockene Tag bis zum Wochenende erwarten. Ansonsten bleibt es bei Regen, regional auch bei Starkregen. So wurden im Südwesten am Samstag teilweise die höchsten Tagesregenmengen seit dem vergangenen Juli verzeichnet.

Bei all den Wolkenbrüchen bleibt es zunächst einmal frisch - über 20 Grad kommen die Höchsttemperaturen bis Freitag nach DWD-Angaben nicht hinaus. Am Wochenende könne allerdings mit einem Temperaturanstieg gerechnet werden. Dabei könnte es an vielen Orten über 30 Grad heiß werden. Doch das Sommer-Feeling sei ganz schnell wieder vorbei, sagte der Meteorologe Christoph Hartmann zur Achterbahnfahrt der Temperaturen. Schon Montag werde die Temperatur wieder um etwa zehn Grad absinken. "Ob das mit oder ohne Unwetter vonstatten geht, das werden wir aber erst später wissen."

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sottrum und Bad Salzdetfurth: Starkregen hinterlässt Schlammwüste nahe Hildesheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.