| 09.47 Uhr

Behauptung eines "Doors"-Bandkollegen
Jim Morrison lebt - auf den Seychellen

Behauptung eines "Doors"-Bandkollegen: Jim Morrison lebt - auf den Seychellen
Die legendären 'The Doors': John Densmore, Robby Krieger, Ray Manzarek and Jim Morrison (von links). FOTO: RPO
Düsseldorf (RPO). Der legendäre "Doors"-Sänger Jim Morrison ("Light my Fire") starb 1971. Oder auch nicht. Angeblich soll er seinen Tod nur vorgetäuscht haben. Es ist auch bekannt, wo er heute lebt, wenn er denn noch lebt.

Der Doors-Keyboarder Ray Manzarek äußerte gegenüber der britischen Zeitung "Daily Mail" die Vermutung, der legendäre Musiker lebe heute heimlich und unerkannt auf den Seychellen.

Morrison, der von seinem Ruhm und den damit einhergehenden Exzessen müde gewesen sei, habe 1970 die Idee aufgebracht, den eigenen Tod zu inszenieren und sich ins Ausland abzusetzen, so Bandkollege Manzarek. Dabei habe er immer von den Seychellen geredet.

Am 3. Juli 1971 war Morrison von seiner Lebensgefährtin in der Badewanne seiner Pariser Wohnung tot aufgefunden worden. Als offizielle Todesursache wurde seinerzeit ein Herzinfarkt infolge von Drogenkonsum genannt.

Die Tatsachen, dass an Morrison keine Obduktion vorgenommen wurde, sein Sarg fest versiegelt wurde, nachdem sein Tod festgestellt woden war und niemand den Körper sehen durfte, gab Spekulationen über all die Jahre Nahrung.

Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris und ist bis heute eine Pilgerstätte seiner Fans.

(afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Behauptung eines "Doors"-Bandkollegen: Jim Morrison lebt - auf den Seychellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.