| 14.37 Uhr

Jörg Pilawa
"Meine Tochter bekommt jede Woche eine Rheuma-Spritze"

Jörg Pilawa spricht über Rheuma-Erkrankung seiner Tochter
Die vier Jahre alte Tochter von Fernseh-Moderator Jörg Pilawa ist an Rheuma erkrankt. FOTO: dpa, gwe sab cul tmk
Berlin. Der Fernsehmoderator Jörg Pilawa (50) hat sich nach eigenen Worten extra zeigen lassen, wie er sein rheumakrankes vierjähriges Kind fachgerecht zu Hause behandeln kann. In einem Interview sprach Pilawa erstmals über die Erkrankung seiner Tochter.

"Wir müssen unserer Tochter jede Woche eine Rheuma-Spritze geben", sagte Pilawa der "Bild am Sonntag". "Sie bekommt ein Basismedikament, welches regulierend auf das Immunsystem wirkt. Freitag ist Spritzen-Tag."

Aus ihrer eigenen Sicht sei Nova (4) nicht krank, erläuterte der Moderator. "Ihr tut halt manchmal etwas weh. Wir wollen nicht, dass sie sich als chronisch krank sieht und sich fühlt, als sei etwas nicht in Ordnung." Die Familie versuche, "ganz normal weiterzuleben".

Die Erkrankung sei im Alter von zwei Jahren entdeckt worden, sagte Pilawa, als Knie-, Hand- und Sprunggelenke geschwollen gewesen seien.

 

(lsa/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jörg Pilawa spricht über Rheuma-Erkrankung seiner Tochter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.