| 09.55 Uhr

Studentenleben
Die Kunst des Ausleihens

Zunächst eine topografische Einführung: Die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) befindet sich etwa zehn Fahrradminuten entfernt vom Hörsaalgebäude der Mathematik. Dort gibt es ebenfalls eine Bibliothek, die der Mathematik und Informatik. Es handelt sich dabei jedoch um eine Präsenzbibliothek. Bücher ausleihen kann man dort also nicht. Die unfassbare Intelligenz und Auffassungsgabe mancher Studierenden macht für sie jedoch ohnehin jedes erklärende Buch überflüssig. Und die durchschnittlich Begabten finden sich früher oder später stillschweigend mit den gewohnten Verständnisproblemen ab. Daher ist dieser vermeintliche Nachteil der Bibliothek nicht weiter dramatisch.

Ab und zu erfasst jedoch einen im Kreise derjenigen mit Verständnisschwierigkeiten der Eifer eines Erstis. Am nächsten Tag liegt dann ein ausgeliehenes Buch vor ihm, aus der ULB. Das führt stets zu interessanten Reaktionen: Eine weiß auch nach zwei Jahren noch nicht ganz sicher, wo die ULB sich überhaupt befindet, zwei haben immer noch nicht ihren Bibliotheksausweis aktiviert und der Rest verfällt einfach in staunendes Schweigen. Ich hingegen ertappe mich dabei immer wieder bei einem tadelnden Kopfschütteln und zähle leise die Stunden, die ich im Gebäude zwecks Recherche für mein zweites Fach Geschichte verbracht habe. Mit einer Kombination aus Mathematik und Physik wäre mir das nicht passiert.

Wer ganz mutig ist, wagt sich als Mathematikstudent sogar in eines der Magazine im Keller vor. Dort reihen sich lange Bücherregale an noch längere Bücherregale, ein intellektuelles Labyrinth. Außerdem befinden sich meist nur wenige Menschen dort - ein für den klischeegetreuen Mathematiker eigentlich recht angenehmes Phänomen. Im vorliegenden Fall führte diese Tatsache jedoch zu großer Verunsicherung: Kann man hier überhaupt Bücher ausleihen? Wenn ja, wie? An dem anschließenden stolz-strahlenden Blick, das gewünschte und ausgeliehene Buch in der Tasche, könnte sich so mancher Ersti noch ein Beispiel nehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Studentenleben: Die Kunst des Ausleihens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.