| 09.45 Uhr

Geschichte: Europa wird Weltmacht

Zwischen 1429 und 1914 wurde Europa zur Weltmacht. Der Wirtschaftshistoriker Philip T. Hoffman geht in seinem Buch "Wie Europa die Welt eroberte" den Gründen für die Vorherrschaft nach. Faktenreich überprüft er seine These, dass weder technische Erfindungen noch die Schwächen seiner Gegner Europas Größe hervorbrachten. Auf seiner Suche zeigt Hoffman, dass wirtschaftliche, politische und geschichtliche Veränderungen verbunden mit Kleinstaaterei zu einem europäischen Entwicklungspfad führten, der auf militärische Rivalität setzte. Fesselnd analysiert er, welche Faktoren im Spätmittelalter eine Rolle spielten, etwa hohe Rüstungsausgaben, dauernde Kriegsführung, die Weiterentwicklung von Schuss- oder Feuerwaffen. jpl
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geschichte: Europa wird Weltmacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.