| 00.00 Uhr

Ich-Botschaften im Namen der Kunst

Vor 20 Jahren wagte die britische Künstlerin Gillian Wearing ein Experiment. Sie bat Fremde, einen privaten Gedanken mit ihr zur teilen. Die Porträtserie ging um die Welt – und scheint heute aktueller denn je. Eine Nacherzählung 2.0.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ich-Botschaften im Namen der Kunst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar