Offizielle und inoffizielle Atommächte

Weltweit sind offiziell fünf Staaten als Atommächte anerkannt: die UN-Vetomächte USA, Russland, Frankreich, Großbritannien und China. Als offizielle Atommächte gelten nach dem internationalen Atomwaffensperrvertrag nur Länder, die vor Januar 1967 Atomwaffen testeten. Daneben gibt es aber außer Nordkorea, das Ende 2006 seine erste Atombombe testete und 2003 aus dem Sperrvertrag austrat, noch einige andere Staaten, die Atomwaffen schon hergestellt haben oder herstellen könnten:
ANZEIGE