| 09.57 Uhr

Münster/Düsseldorf
CDU und FDP gehen Erhalt von Förderschulen an

Münster/Düsseldorf. Noch vor der Sommerpause will die neue Landesregierung ihr Versprechen angehen, die Förderschulen vor der Schließung zu retten. Das Thema stand sowohl bei der ersten Kabinettssitzung in Münster als auch bei den Landtagsfraktionen von CDU und FDP in Düsseldorf auf der Tagesordnung. Die Fraktionen beschlossen, einen gemeinsamen Antrag für die letzten Landtagssitzungen vor der Sommerpause einzubringen. Aktuell stehen 13 Förderschulen vor der Schließung. Auch wenn es schwierig sei, alle Standorte zu retten, sollten die Möglichkeiten ausgeschöpft werden. Die Fraktionen fordern die Landesregierung auf, die Verordnung über die Mindestgrößen der Förderschulen auszusetzen. Infolge dieser von Rot-Grün erlassenen Vorschrift seien viele Förderschulen zur Schließung gezwungen worden. Außerdem legte das Kabinett die Grundlagen für eine Aufstockung der Polizei.
(dpa/RP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Münster/Düsseldorf: CDU und FDP gehen Erhalt von Förderschulen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.