| 06.50 Uhr

AfD
Nur 4000 Mitglieder unterstützen Luckes Verein Weckruf

Fotos: Bernd Lucke – Familienvater, Professor, Ex-AfD-Gesicht
Fotos: Bernd Lucke – Familienvater, Professor, Ex-AfD-Gesicht FOTO: dpa, pse jak
Berlin. Der von AfD-Ko-Chef Bernd Lucke gegründete Verein Weckruf wird laut einem Zeitungsbericht bislang nur von einer Minderheit der Parteimitglieder aktiv unterstützt.

Bislang habe Luckes Verein rund 4000 Mitstreiter, berichtete die "Bild"-Zeitung am Montag unter Berufung auf Parteikreise. Damit habe bislang erst rund jeder sechste der gut 23.000 AfD-Mitglieder seine Unterstützung für Luckes Kurs dokumentiert.

Ein Sprecher der Alternative für Deutschland bestätigte laut "Bild" die Angabe. Der Meinungsforscher Hermann Binkert vom Umfrageinstitut Insa sagte der Zeitung: "Die meisten AfD-Wähler wünschen sich das Gespann Lucke/Petry." "Aus parteistrategischer Sicht wäre es das Beste Lucke und seine Ko-Vorsitzende Frauke Petry würden sich zusammentun."

In dem vergangenen Monat vorgestellten Verein will Lucke seine Anhänger sammeln, um die zerstrittene AfD nach eigenen Angaben "zu retten". Lucke, der dem wirtschaftsliberalen Flügel der AfD angehört, will mit seiner Initiative einen Rechtsruck der AfD verhindern. Seine Rivalin, die Co-Vorsitzende Frauke Petry vom nationalkonservativen Flügel, hatte ihm vorgeworfen, mit seiner Initiative eine "Partei in der Partei" zu schaffen. Lucke und Petry sind die wichtigsten Protagonisten des gegenwärtigen Machtkampfs in der AfD.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

AfD: Nur 4000 Mitglieder unterstützen Luckes Verein Weckruf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.