Angriff auf die Steuerfahndung: NRW jagt den Schweizer Finanzspitzel

60.000 Euro soll ein Beamter vom Schweizer Geheimdienst erhalten haben, damit er die NRW-Steuerfahndung ausforscht. Jetzt werden Haftbefehle gegen Schweizer Hintermänner gefordert. NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) nimmt Stellung zum aktuellen Stand der Ermittlungen.