| 18.04 Uhr

Finanzen
Bundeshaushalt schließt mit zwei Milliarden Euro Überschuss

Porträt in Bildern: Das ist Wolfgang Schäuble
Porträt in Bildern: Das ist Wolfgang Schäuble FOTO: dpa, wk jai
Berlin. Gute Nachrichten für den geschäftsführenden Finanzminister Wolfgang Schäuble: Einem Medienbericht zufolge schließt der Bundeshaushalt das aktuelle Jahr mit einem Überschuss von zwei Milliarden Euro ab.

Das meldete das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unter Berufung auf vorläufige Berechnungen des Bundesfinanzministeriums.

Der Überschuss wäre höher ausgefallen, wenn der Bund nicht außerplanmäßige Ausgaben aus laufenden Einnahmen hätte finanzieren müssen. Dazu gehört etwa die Rückerstattung der Kernbrennstoffsteuer an die Stromkonzerne in Höhe von rund sieben Milliarden Euro. Auch die Ausgaben für Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen von knapp sieben Milliarden Euro stemmte der Bund ohne auf die Flüchtlingsrücklage zurückzugreifen. Diese bleibt in Höhe von rund 19 Milliarden Euro unangetastet.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Finanzen: Bundeshaushalt schließt mit zwei Milliarden Euro Überschuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.