| 08.16 Uhr

Berlin
Manipulation auch bei Spenden von Herz und Lunge

Berlin. In deutschen Kliniken wurde auch bei Herz- und Lungentransplantationen manipuliert. Wie aus dem Bericht der Prüfungs- und Überwachungskommission von Bundesärztekammer, Krankenhausgesellschaft und Krankenkassen hervorgeht, fanden die Kontrolleure von 2010 bis 2012 bei Herz-Spenden 88 Verstöße gegen geltende Regeln. 47 Manipulationen wurden bei Lungentransplantationen entdeckt. Die Vorsitzende der Prüfungskommission, Anne-Gret Rinder, erläuterte, bei Herz-Transplantationen sei in den Patientenakten die Vergabe von Medikamenten vermerkt worden, die gar nicht oder nur punktuell verabreicht wurden. Durch die Angabe der Medikamentendosis wurden Patienten dadurch als dringliche Fälle eingestuft und kamen früher an ein Spenderherz.

Bei den Herztransplantationen fanden die Prüfer in fünf Kliniken solche Verstöße. Dazu gehören das Herzzentrum Berlin, die Herzklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie die Unikliniken in Jena, Heidelberg und Köln-Lindenthal. Manipulationen bei Lungentransplantationen wurden in Jena und München festgestellt.

(epd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Manipulation auch bei Spenden von Herz und Lunge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.