| 07.51 Uhr

Herdecke
Rohrbombe beschädigt Gymnasium

Herdecke. Mit einer Rohrbombe hat ein Unbekannter in Herdecke an der Ruhr erheblichen Schaden an einem nahegelegenen Gymnasium angerichtet. Der Täter hatte ein Loch in einen großen Ahornbaum etwa 30 Meter vor der Schule gebohrt und darin einen Metallgegenstand mit einem zündfähigem Gemisch deponiert, teilte die Polizei mit. Bei der Explosion in der Nacht zum Sonntag wurde niemand verletzt. Bereits im März war in der Nähe eine Rohrbombe in einem Baum gezündet worden. Die Ermittler vermuten auch einen Zusammenhang mit Anzünden von Mülltonnen in den vergangenen Wochen. Der Sprengsatz war kurz nach Mitternacht explodiert. Durch die Druckwelle wurden Glasscheiben, die Fassade sowie eine Tür des Gymnasiums beschädigt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Herdecke: Rohrbombe beschädigt Gymnasium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.